Tag Archives: München

DK Wien gewinnt Transrapid Turnier 2018

[:en]Erstmals in der Geschichte konnte der DK Wien mit Natalija Ljubic und Marina Kojic (Team JugÖ Invasion) den Sieg am 4. Transrapid Turnier in München erringen.
Insgesamt war der Klub mit 9 Redner*innen und 5 Juror*innen am Turnier vertreten.  

Das Turnier

Keine Grenzpolizeikontrollen, dafür viel Spaß in Romans Transrapidexpress

Da das ein oder andere Mitglied die Ernsthaftigkeit von Passkontrollen marginal unterschätzt und dementsprechende Vorsorgemaßnahmen unterlassen hatte, verlief der Start ins lang ersehnte Wettkampfwochenende nicht völlig reibungslos.

Als jedoch Freitag Abend schließlich alle Wiener Teilnehmer*innen in München versammelt waren, wurde auf die sichere Ankunft mit den Gastgebern erstmal feierlich am Weihnachtsmarkt angestoßen.

Im Laufe der ersten Runden zeichnete sich am nächsten Morgen schnell eine beeindruckende Dominanz der Wiener Teams ab. Die Freude darüber, nach 4 Vorrunden schließlich stolze 3 Teams aus Wien im Finale zu sehen war dennoch überwältigend.

Ankunftseuphorie: DK Wien inklusive Rosé Glühwein versammelt am Münchner Nachtkindlmarkt

Zur Motion “DHG dass die EU alle militärischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Saudi Arabien abbrechen sollte” trafen Marina Kojic und Natalija Ljubic (OG), Dorian Schiffer und Lukas Kienesberger (OO) sowie Mira Eberdorfer und Daniel Prem (CG) schließlich im Finale aufeinander, wobei die eröffnende Regierung die Debatte klar für sich entscheiden konnten.

Auch das hochkarätige CA Team bestehend aus Calyxx Peucker, Miri Muntean, Samuel Scheuer und Yimin Ge kam vorm Finale auf seine Kosten.

Die Spaß Motion “Dieses Haus bedauert die Meinung der amerikanischen Zentralbank zu Quantitative Easing” (keine Infoslide) löste einen kurzfristigen Schock bei allen Finalteams aus. Jeder Gedanke VWL zu inskribieren war dann bei Verkündung des tatsächlichen Themas aber wieder schnell vergessen.

Doch nicht nur sechs Redner*innen konnten sich über einen Break freuen. Joy Edobor, Katrin Fallmann und Anna Neuber, die sich durch hervorragendes Feedback bei den Teilnehmer*innen ausgezeichnet hatten, durften schließlich das Finale jurieren.

Finalisten: Dorian, Lukas, Marina, Daniel, Nani, Mira und Chris aus München

Auch in der Einzelwertung trumpfte die Wiener Delegation auf:
Mit Marina Kojic, Mira Eberdorfer, Barbara Neuwirth, Dorian Schiffer, Lukas Kienesberger und Daniel Prem stellt der DK gleich sechs der Top Ten Speakers.

Abschließend wurde der Erfolg gebührend gefeiert, und am Sonntag traten alle Teilnehmer*innen wieder erschöpft und glücklich die Heimreise an.

Gratulation den Siegerinnen Natalija und Marina und vielen Dank an den Debattierclub München für die tolle Organisation, wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Siegerfoto: Nani und Marina mit Top-Speakerin Sophia und dem CA Team

 

Motions

R1 DHW armen Menschen mehr Stimmen bei Wahlen geben.
R2 DHG dass Lehrer die Erwartungshaltung der Kinder an ihre eigenen Fähigkeiten über ihr realistisches Potential hinaus signifikant erhöhen sollten.
R3 DHG dass Staaten aktiv versuchen sollten, die Verbreitung der amerikanischen Popkultur zu begrenzen.
R4 DHW die Pharmaindustrie verstaatlichen.
R5 DHG dass die EU alle militärischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Saudi Arabien abbrechen sollte.[:de]Erstmals in der Geschichte konnte der DK Wien mit Natalija Ljubic und Marina Kojic (Team JugÖ Invasion) den Sieg am 4. Transrapid Turnier in München erringen.
Insgesamt war der Klub mit 9 Redner*innen und 5 Juror*innen am Turnier vertreten.  

Das Turnier

Keine Grenzpolizeikontrollen, dafür viel Spaß in Romans Transrapidexpress

Da das ein oder andere Mitglied die Ernsthaftigkeit von Passkontrollen marginal unterschätzt und dementsprechende Vorsorgemaßnahmen unterlassen hatte, verlief der Start ins lang ersehnte Wettkampfwochenende nicht völlig reibungslos.

Als jedoch Freitag Abend schließlich alle Wiener Teilnehmer*innen in München versammelt waren, wurde auf die sichere Ankunft mit den Gastgebern erstmal feierlich am Weihnachtsmarkt angestoßen.

Im Laufe der ersten Runden zeichnete sich am nächsten Morgen schnell eine beeindruckende Dominanz der Wiener Teams ab. Die Freude darüber, nach 4 Vorrunden schließlich stolze 3 Teams aus Wien im Finale zu sehen war dennoch überwältigend.

Ankunftseuphorie: DK Wien inklusive Rosé Glühwein versammelt am Münchner Nachtkindlmarkt

Zur Motion “DHG dass die EU alle militärischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Saudi Arabien abbrechen sollte” trafen Marina Kojic und Natalija Ljubic (OG), Dorian Schiffer und Lukas Kienesberger (OO) sowie Mira Eberdorfer und Daniel Prem (CG) schließlich im Finale aufeinander, wobei die eröffnende Regierung die Debatte klar für sichentscheiden konnten.

Auch das hochkarätige CA Team bestehend aus Calyxx Peucker, Miri Muntean, Samuel Scheuer und Yimin Ge kam vorm Finale auf seine Kosten.

Die Spaß Motion “Dieses Haus bedauert die Meinung der amerikanischen Zentralbank zu Quantitative Easing” (keine Infoslide) löste einen kurzfristigen Schock bei allen Finalteams aus. Jeder Gedanke VWL zu inskribieren war dann bei Verkündung des tatsächlichen Themas aber wieder schnell vergessen.

Doch nicht nur sechs Redner*innen konnten sich über einen Break freuen. Joy Edobor, Katrin Fallmann und Anna Neuber, die sich durch hervorragendes Feedback bei den Teilnehmer*innen ausgezeichnet hatten, durften schließlich das Finale jurieren.

Finalisten: Dorian, Lukas, Marina, Daniel, Nani, Mira und Chris aus München

Auch in der Einzelwertung trumpfte die Wiener Delegation auf:
Mit Marina Kojic, Mira Eberdorfer, Barbara Neuwirth, Dorian Schiffer, Lukas Kienesberger und Daniel Prem stellt der DK gleich sechs der Top Ten Speakers.

Abschließend wurde der Erfolg gebührend gefeiert, und am Sonntag traten alle Teilnehmer*innen wieder erschöpft und glücklich die Heimreise an.

Gratulation den Siegerinnen Natalija und Marina und vielen Dank an den Debattierclub München für die tolle Organisation, wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Siegerfoto: Nani und Marina mit Top-Speakerin Sophia und dem CA Team

Motions

R1 DHW armen Menschen mehr Stimmen bei Wahlen geben.
R2 DHG dass Lehrer die Erwartungshaltung der Kinder an ihre eigenen Fähigkeiten über ihr realistisches Potential hinaus signifikant erhöhen sollten.
R3 DHG dass Staaten aktiv versuchen sollten, die Verbreitung der amerikanischen Popkultur zu begrenzen.
R4 DHW die Pharmaindustrie verstaatlichen.
R5 DHG dass die EU alle militärischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Saudi Arabien abbrechen sollte.[:]

Süddeutsche Meisterschaft 2010

Wie schon letztes Jahr, als der Debattierklub Wien bei der Süddeutschen Meisterschaft 2009 in Würzburg bei seinem ersten VDCH-Turnier überhaupt teilnahm, ging es auch diesmal sehr freundschaftlich und ausgelassen zu. Dieses Jahr rief der Debattierclub München für den 17. und 18. April zur SDM. Dort waren auch Teams aus der Schweiz, aus Südtirol und aus Österreich voll startberechtigt und der Vorjahressieger St. Gallen sowie die relativ jungen Debattierklubs kikero Bozen und Wien nahmen diese Gelegenheit war.

Süddeutsche Meisterschaft 2010 - Bozen, St. Gallen, Wien

Die Teams aus Bozen, St. Gallen und Wien rocken auf der Süddeutschen Meisterschaft!

Continue reading

BPS-Workshop + Turnier Innsbruck 2007

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Debattierclub Innsbruck eine Schulung und ein Übungsturnier zum British Parliamentary System, dem weltweit wichtigsten Debattierformat. Um die OPD, die wir seit Anbeginn des Debattierklubs in unseren regelmäßigen Debatten zu ergänzen und um einen Grundstein für zukünftige Teilnahmen an internationalen Turnieren zu legen, entschlossen sich Stefanie Wieser, Lukas Grill und Florian Prischl den Weg in die Alpenstadt anzutreten um neues Know-How und Erfahrung in die Hauptstadt zurück zu tragen.

BPS-Workshop Innsbruck Ausblick Nordkette

Das Wetter war das ganze Wochenende strahlend schön, was die Teilnehmer neidische Blicke nach außen werfen ließ.

Continue reading

Münchener Weihnachtsturnier 2005

Am Beginn der Weihnachtsferien 2005 nahm der Debattierklub Wien an seinem ersten Turnier überhaupt, dem Weihnachtsturnier des Debattierclub München teil. Es war für uns ein erlebnis- und erfahrungsreiches Turnier, während dem sich 15 Teams aus ganz Deutschland und Österreich (aus Österreich der Debattierclub Innsbruck und wir) in freundschaftlichem Wettbewerb maßen. Gewonnen hat das Turnier in einem Finale zum Thema “Soll die Entwicklungshilfe eingestellt werden?” ein Team der Streitkultur Tübingen genen ein münchener Team. Herzliche Gratulation und vielen Dank an den Debattierclub München! Durch die Teilnahme am Weihnachtsturnier haben wir Lust auf mehr bekommen!