FAQ

Unser FAQ beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema Debattierklub Wien und dem Debattieren. Wenn du mehr fragen hast, schau einfach mal bei uns vorbei!

WAS KOSTET DIE TEILNAHME?
Nichts! Die Schnuppern an den Debatten des Debattierklub Wien ist gratis (aber nicht umsonst!).

MUSS ICH MICH ANMELDEN?
Nein, Du kannst zu den Debatten einfach so vorbei kommen. Jeder ist willkommen, unabhängig von Geschlecht, Alter, politischer Gesinnung, Musikgeschmack und all den anderen Dingen, die keinen Einfluss auf die Debatte haben.

WARUM SOLLTE ICH DEBATTIEREN?
Nur wenige Sachen werden Euch während der Studienzeit so prägen wie der Debattierklub. Die Debatte schult Eure rhetorischen Fähigkeiten, macht Euch selbstsicher und schlagkräftig, außerdem ist Debattieren ein Teamsport.

Darüber hinaus lehrt Debattieren eine klare, unmissverständliche Ausdrucksweise, Problemanalyse und das Präsentieren von Lösungen. Zu wissen, wie man Argumente und Reden strukturiert, die Aufmerksamkeit der Zuhörer bekommt oder eine Rede gut zusammenfasst wird Euch in beinahe jeder Lebenssituation zugute kommen.

Schlussendlich sind wir wie oben erwähnt soziale Wesen. Turniere bringen uns überall hin und in unseren Adressbüchern füllt jedes Land einen eigenen Band.

WIE ERFAHRE ICH, WORÜBER DEBATTIERT WIRD?
Es geht nicht unbedingt immer darum, worüber debattiert wird. Manche Themen mögen für Euch interessanter sein, andere nicht. Häufig geht es um Fragestellungen wie die Aufgaben des Staates, die Legitimität einer Aktion oder die beste Umsetzbarkeit einer Aufgabe. Muss Hochschulbildung gratis sein? Darf der Staat Drogen verbieten? Wie sorgt man für Chancengleichheit?

Wir stellen Themen so, dass sie relevant sind. Politik, Bildung, Wirtschaft, Soziales, Rüstung, Sport, und so weiter … Wir üben die Herangehensweise, korrekte und logische Argumentation und bringen das ganze politisch bildend rüber. Spontanität ist wichtig, denn auswendig gelernte Debatten sind nicht nur langweilig sondern verfehlen auch den Zweck.

Aus diesem Grund werden nicht nur die Positionen ausgelost, sondern auch die Themen werden erst kurz vor der Debatte bestimmt.

Wir wollen, dass Ihr Argumentieren und Reden lernt sowie Bescheid wisst. Eine Meinung müsst Ihr Euch selber bilden.

WIE BEREITE ICH MICH AUF EINE DEBATTE VOR?
Bevor Ihr das Thema nicht kennt, könnt und sollt Ihr Euch nicht debattenspezifisch vorbereiten. Es hilft, eine breite politische Allgemeinbildung zu haben und zu wissen was in Österreich und der Welt gerade Thema ist. Einen wirklich guten Debattanten zeichnet aber nicht Detailwissen und Kleinlichkeit, sondern Überblick und Überzeugungskraft aus.

WER GEWINNT?
Im Klub bestimmen wir selten ein Gewinnerteam. Der Fokus liegt klar auf dem individuellen Feedback. Auf Turnieren ist es freilich notwendig einen Gewinner zu bestimmen. Dies ist von Format und Turnier abhängig. Man kann das Publikum entscheiden lassen oder, wie es meistens geschieht, eine Jury. Diese vergibt beispielsweise Punkte für Argumentation oder Auftreten oder versucht zu ermitteln, wer seine Punkte am besten gesetzt und die der Gegenseite widerlegt hat.

WENN IHR FÜR DIE DEBATTEN KEIN GELD VERLANGT …
WARUM MACHT IHR DAS DANN?

Diese Frage lässt sich steuerrechtlich, betriebswirtschaftlich, und soziologisch beantworten.

Zum einen würden wir unsere Steuerbegünstigungen verlieren. Wir hätten einen Riesenärger damit, noch kompliziertere Jahresabschlüsse zu erstellen und am Ende bekämen das Geld wieder nur Anwälte, Steuerberater und der Staat.

Zum anderen brauchen wir nur wenig. Webseiten sind nicht teuer und für Turniere finden sich Unternehmen die bereit sind so etwas zu finanzieren. Solltet Ihr allerdings zu Turnieren mitfahren, fordern wir euch auf, bei uns Mitglied zu werden. Das kostet € 10 pro Semester und gibt Euch Mitbestimmungsrechte im Verein.

Zum Letzteren sind wir soziale Wesen. Wir genießen die Debatten, lernen in der ganzen Welt die interessantesten Menschen und Orte kennen. Und wir wollen, dass Ihr daran teilhaben könnt!

ICH MÖCHTE AUCH EINEN DEBATTIERCLUB AN MEINER SCHULE/UNI/FIRMA!
Sehr gute Entscheidung! Aus Ihrer Schule/Uni/Firma wird mal was! In diesem Fall ist es am besten uns zu kontaktieren. Wir unterstützen jeden Debattierclub in Österreich so gut es geht. Das beinhaltet Trainingsmaterial und Regelwerke, Tipps und Kontakte. Wir kommen auch gerne persönlich vorbei und führen euch ins Debattieren ein!

WARUM SCHREIBT IHR EUCH MIT K?
Gut, dass Ihr fragt. Das K ist noch eine Hommage an die “Kontroversen Gespräche” (siehe Klubgeschichte). Der Debattierklub Wien verbindet Klub mit einem akademischen Sportsgeist. Das bezieht sich vor Allem auf den analytischen Anspruch den wir auf die Argumente in unseren Debatten stellen und im Klub vertreten. Wie auch auf internationalen Hochschulturnieren, wird der Schwerpunkt auf ausführliche Begründungen gesetzt, die für oder gegen ein Thema sprechen.

Debattierclubs können auch anderer Natur sein, wie zum Beispiel Debattierclub Workshops die besonders darauf bedacht sind Präsentation, Rhetorik und Redestrategien zu stärken. Oder “Debattierclub” als eine Unterrichtsmethode, die darauf spezialisiert ist Lehrstoff auf spielerische Weise wiederzugeben. Debattierclubs werden auch gerne im Fremdsprachunterricht angewendet um den passiven Wortschatz zu einem aktiven Wortschatz spielend aufzubauen.

Wir leiten und unterstützen all diese Aktivitäten, nur unterscheiden wir dann von den streng analytischen Umfeld an den Hochschulen und den diversen Debattierclubs.