DK Wien gewinnt Transrapid Turnier 2018

Erstmals in der Geschichte konnte der DK Wien mit Natalija Ljubic und Marina Kojic (Team JugÖ Invasion) den Sieg am 4. Transrapid Turnier in München erringen.
Insgesamt war der Klub mit 9 Redner*innen und 5 Juror*innen am Turnier vertreten.  

Das Turnier

Keine Grenzpolizeikontrollen, dafür viel Spaß in Romans Transrapidexpress

Da das ein oder andere Mitglied die Ernsthaftigkeit von Passkontrollen marginal unterschätzt und dementsprechende Vorsorgemaßnahmen unterlassen hatte, verlief der Start ins lang ersehnte Wettkampfwochenende nicht völlig reibungslos.

Als jedoch Freitag Abend schließlich alle Wiener Teilnehmer*innen in München versammelt waren, wurde auf die sichere Ankunft mit den Gastgebern erstmal feierlich am Weihnachtsmarkt angestoßen.

Im Laufe der ersten Runden zeichnete sich am nächsten Morgen schnell eine beeindruckende Dominanz der Wiener Teams ab. Die Freude darüber, nach 4 Vorrunden schließlich stolze 3 Teams aus Wien im Finale zu sehen war dennoch überwältigend.

Ankunftseuphorie: DK Wien inklusive Rosé Glühwein versammelt am Münchner Nachtkindlmarkt

Zur Motion “DHG dass die EU alle militärischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Saudi Arabien abbrechen sollte” trafen Marina Kojic und Natalija Ljubic (OG), Dorian Schiffer und Lukas Kienesberger (OO) sowie Mira Eberdorfer und Daniel Prem (CG) schließlich im Finale aufeinander, wobei die eröffnende Regierung die Debatte klar für sich entscheiden konnten.

Auch das hochkarätige CA Team bestehend aus Calyxx Peucker, Miri Muntean, Samuel Scheuer und Yimin Ge kam vorm Finale auf seine Kosten.

Die Spaß Motion “Dieses Haus bedauert die Meinung der amerikanischen Zentralbank zu Quantitative Easing” (keine Infoslide) löste einen kurzfristigen Schock bei allen Finalteams aus. Jeder Gedanke VWL zu inskribieren war dann bei Verkündung des tatsächlichen Themas aber wieder schnell vergessen.

Doch nicht nur sechs Redner*innen konnten sich über einen Break freuen. Joy Edobor, Katrin Fallmann und Anna Neuber, die sich durch hervorragendes Feedback bei den Teilnehmer*innen ausgezeichnet hatten, durften schließlich das Finale jurieren.

Finalisten: Dorian, Lukas, Marina, Daniel, Nani, Mira und Chris aus München

Auch in der Einzelwertung trumpfte die Wiener Delegation auf:
Mit Marina Kojic, Mira Eberdorfer, Barbara Neuwirth, Dorian Schiffer, Lukas Kienesberger und Daniel Prem stellt der DK gleich sechs der Top Ten Speakers.

Abschließend wurde der Erfolg gebührend gefeiert, und am Sonntag traten alle Teilnehmer*innen wieder erschöpft und glücklich die Heimreise an.

Gratulation den Siegerinnen Natalija und Marina und vielen Dank an den Debattierclub München für die tolle Organisation, wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Siegerfoto: Nani und Marina mit Top-Speakerin Sophia und dem CA Team

 

Motions

R1 DHW armen Menschen mehr Stimmen bei Wahlen geben.
R2 DHG dass Lehrer die Erwartungshaltung der Kinder an ihre eigenen Fähigkeiten über ihr realistisches Potential hinaus signifikant erhöhen sollten.
R3 DHG dass Staaten aktiv versuchen sollten, die Verbreitung der amerikanischen Popkultur zu begrenzen.
R4 DHW die Pharmaindustrie verstaatlichen.
R5 DHG dass die EU alle militärischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Saudi Arabien abbrechen sollte.

Leave a Reply