TraineeNet besucht Debattierklub Wien

Das Arbeitsleben verlangt BerufseinsteigerInnen soziale Kompetenzen und hervorragende Kommunikationsfähig- keiten ab.  Junge Menschen müssen neben bester Ausbildung und beruflichem Engagement auch durch sicheres Auftreten und stilvolle Rhetorik überzeugen. Daher hat der Debattierklub Wien am Dienstag, den 17. Jänner, einen Workshop für TraineeNet abgehalten.

 

 

 

 

TraineeNet ist eine überparteiliche Plattform für Personen, die derzeit ein Traineeprogramm absolvieren oder ein solches bereits abgeschlossen haben. Der Verein spricht in seinen Veranstaltungen aktuelle, wie auch zukunftsrelevante Themen an und ermöglicht einen Austausch seiner Mitglieder sowie aller interessierten Trainees.

Die HochschulabsolventInnen erhielten von Katja Schager eine Einführung zur Argumention und dem Ablauf einer Debatte. Madlen Stottmeyer erklärte, welche logischen Trugschlüsse es gibt und wie man mit ihnen im Alltag umgeht. Die BerufseinsteigerInnen aus verschiedenen Firmen und Branchen bewiesen viel Witz und Geschick bei ihrer ersten Debatte und nahmen die Kritik der Juroren Ingo Bandhauer, Kata Sebök, Roman Korecky und Marvin Grünthal mit Interesse auf.

Der Vorsitzende von TraineeNet Mag. Thomas Moth bedankte sich für den gelungenen Workshop und den Einblick in die Argumentationstechniken. Der Debattierklub Wien hatte große Freude daran, seine Expertise der Redekunst an die Arbeitswelt weiterzugeben und sich mit Menschen am Beginn ihrer Karriere auszutauschen.

This article has 1 comment

  1. Lembro que não gostei muito desse epi, porque ele abusa bastante do lado control freak do Cal, esmpeialcente com a filha. É um pouco irritante vê-lo tratar todas as pessoas com quem se importa daquela forma controladora e autoritária. O bom é que o próximo episódio é ótimo, um dos meus favoritos de toda a série.

Leave a Reply