Ein neuer Vorstand ist gewählt, der alte breitet seine Flügel aus

Der neue Vorstand wurde gestern am 2. November in der jährlichen Vollversammlung des Debattierklub Wiens gewählt. Jakob Reiter wurde als Obmann ernannt, er war seit Herbst 2010 Schriftführer des Vereins und bereits in seiner Position als stellvertretender Obmann tätig. In der Funktion des Schriftführers wird von nun an Karoline Lutz agieren. Regina Puthenpurayil übernimmt den Posten des Kassiers  und wird ab Januar vom eisernen Herrn mim Taschenrechnerl, Stefan Zweiker vertreten. Derzeit treibt er noch in Sydney sein Unwesen. Die langjährigen Mitglieder Matthias Moser und Lukas Grill wurden auch dieses Jahr wieder zu den Rechnungsprüfern des Vereins auserkoren.

Somit wird nach zwei Jahren ausgezeichneter Arbeit der bisherige Obmann Leonhard Weese entlastet. Leonhard verweilt inzwischen in Südostasien und geht seit diesem Semester einem Statistik Studium in Hong Kong nach. Ebenfalls entlastet wurde Melanie Sindelar, nachdem sie ein Jahr lang erstklassige Arbeit als Pressesprecherin leistete. Sie setzt Ihr Studium nun in Oxford fort. Wir sind schon gespannt, was die beiden zu berichten haben.

Darüber hinaus wurden zukünftige Projekte besprochen:

  • Dieses Jahr soll es wieder ein BP Trainingsseminar geben, Termine dafür werden noch bekannt gegeben.
  • Gemeinsam mit dem Leiter des Kompetenzzentrums für wertorientierte Wirtschaftsdidaktik, Johannes Lindner, soll Debattieren an den Schulen weiterhin mit den Seminarreihen für Schüler und Lehrer gefördert werden. Mit dem Ziel, Freiraum für Debatten zu schaffen, soll Jugendlichen bundesweit die Möglichkeit gegeben werden, in schulischen Debattierklubs das kritische Denken und Argumentieren zu lernen.
  • Der Schwerpunkt wurde auf die Organisation für das kommende Vienna IV 2012 gelegt. Um den Teilnehmern eine frühe Reiseplanung zu ermöglichen wurde bereits ein genauer Zeitplan festgelegt, hier auch schon online zu finden. Auch Aufgabenbereiche wurden auf die Mitglieder aufgeteilt. Dabei erweist sich der ehemaliger Obmann des Vereins, Florian Prischl, als besonderes Multitalent – er soll diesmal nämlich Tabmaster werden.
  • Seit diesem Semester kann man dreimal wöchentlich debattieren:
    1. Montags wird wie gehabt um 19.00 Uhr auf Deutsch an der WU debattiert. Karoline Lutz wird hierfür die Hauptansprechspartnerin sein.
    2. Dienstags wird sich Jakob Reiter dem Argumentationstraining und Debattierübungen am Juridicum widmen. Bis Weihnachten werden diese auf Deutsch stattfinden, ab Januar soll es dann auf English weitergehen.
    3. Mittwochs wird Lio Kaufman an der Universität Wien weiterhin den BP Teil des Debattierens betreuen.

 

Herzlichen Dank an alle aktiven Mitglieder ohne welche diese positiven Entwicklungen im Klub nicht möglich gewesen wären.  Wir hoffen auch weiterhin so viele enthusiastische und engagierte Mitglieder im Klub begrüßen zu dürfen!

Wenn Ihr Euch im Klub, am Vienna IV oder auch mit neuen Vorschlägen einbringen wollt, sind wir ganz einfach über die Facebook und per e-mail zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply