3. Wiener Debattierseminar

Debattieren, so hat der DK Wien befunden, kann man auch in den Ferien. Am 17. 02. 2011 veranstaltete der Debattierklub Wien daher ein Debattierseminar, das sich mit den Formaten OPD sowie BPS auseinandersetzte.

Das OPD- Seminar wurde von Leonhard Weese, Florian Prischl, Jakob Reiter und Melanie Sindelar gehalten und war vor allem an Schüler gerichtet. Und die nutzten das auch: 40 Schüler aus verschiedenen Schulen waren mit ihren Lehrern gekommen um sich in die Welt des Debattierens einführen zu lassen. Neben einer Erklärung des Regelwerkes gab es gezielte Übungen zur Antragstellung, der vielgeliebten Struktur von Reden sowie zur Argumentation. Während der Übungen streitete man sich gepflegt über die Wiedereinführung der Schuluniform oder dem Verbot von gewalttätigen Videospielen. Geübt hatte man an dem Tag vor allem für eines: die Debatte am Schluss des Seminars. Zu dem Thema „Sollen alle Drogen legalisiert werden?“ debattierten die Schüler um die Wette und setzen ihre neu gelernten theoretischen Kenntnisse sofort und mit Erfolg um: Die Trainer der Schulgruppen waren sichtlich mit dem Lernerfolg zufrieden. Scheu sich eine Meinung zu bilden, waren die jungen Schüler und Schülerinnen jedenfalls nicht – und so wagte sich ausnahmslos jeder vors Rednerpult. Schüler und Lehrer waren sich einig: Debattiert wird sobald wie möglich wieder – am besten in der eigenen Schule.

Während also die Schüler zum ersten Mal in die Welt des Debattierens eingeführt wurden, konnten die bereits erfahreneren Debattanten Lio Kaufmans Seminar über BPS lauschen. Da Übung bekanntlich den Meister macht, stand vor allem Training im Vordergrund, das bei dieser Gelegenheit gleich mit gefilmt wurde um den Lerneffekt zu vergrößern.

Mit 50 Teilnehmern war das 3. Debattierseminar des Debattierklub Wiens nicht nur groß, sondern auch sehr lehrreich. Wir haben Anträge formuliert, Argumente logisch ausgeführt, haben Whip-Speeches gehalten und uns selbst auf Video gesehen – kurz: wir haben das getan, was das langfristige Ziel jedes Redners ist: sich weiterzuentwickeln und besser zu werden.

Die Teilnehmer des Seminars: Schüler, Lehrer, Debattanten

Leave a Reply