Neuer Vorstand im DK Wien

Der Debattierklub Wien hat in seiner Vollversammlung, die am 18. Oktober an der Wirtschaftsuniversität stattfand, seinen neuen Vorstand gewählt. Neben Leonhard Weese, der aufgrund der hohen Zufriedenheit der Versammlung im Amt des Obmanns verblieb, wurden neue Mitglieder in den Vorstand gewählt. Stefan Zweiker wird als Kassier tätig sein, und hat versprochen, seinen „Taschenrechner immer bei sich zu haben“, Jakob Reiter wurde zum Schriftführer ernannt und Melanie Sindelar als Pressesprecherin gewählt. Somit hat sich der Vorstand auf vier Personen reduziert.

Während der Vollversammlung hat der neue Vorstand des DK Wien gleich die Gelegenheit genutzt, seine Pläne für das kommende Jahr vorzustellen:

  • In nahester Zukunft, am 23. Und 24. Oktober findet das 2. Wiener Debattierseminar statt, das sich vor allem auch an unerfahrene Debattanten, und solche die es noch werden wollen, richtet, und von Trainern aus Berlin, Innsbruck und Wien geleitet wird.
  • Der Debattierklub Wien plant auch seine Teilnahme an Turnieren noch mehr auszuweiten als bisher. Obwohl wir einer der aktivsten Debattierklubs im deutschsprachigen Raum in Bezug auf Turnierfahrten sind, wollen wir auch hier anknüpfen und noch mehr Teams auf gute Turniere in aller Welt schicken. Für dieses Semester (WS 2010) haben wir bereits 11 Turniere hinter uns, von denen viele auch englisch-sprachig waren. Einen Meilenstein werden hier noch die in Botswana stattfindenden Weltmeisterschaften im Dezember 2010 darstellen sowie die Europameisterschaften 2011 im irischen Galway.
  • Den Höhepunkt der Tätigkeiten des DK WIEN stellt das Vienna IV 2011 dar, das vom 04. bis 06. März 2011 in Wien ausgetragen wird und vom DK Wien organisiert wird. Als Chefjuroren konnte man bereits jetzt schon Debattier-Größen wie Manos Moschopoulos, Isabelle Loewe und Steven Nolan gewinnen.
  • In Planung ist auch ein zweiter Vienna Debate Workshop, der wieder im Frühsommer kommenden Jahres veranstaltet werden wird. Bereits letztes Jahr hatte der DK Wien vielversprechende Trainer aus aller Herren Länder nach Wien eingeladen um Debattanten das englisch-sprachige Debattieren im BPS-Format beizubringen. In gewohnter Manier wird auch hier wieder versucht sich hohe Ziele zu stecken und das Ganze im Workshop-Angebot sowie an Socials noch zu toppen!
  • Und noch ein Projekt nimmt der DK Wien dieses Studienjahr in Angriff:  Zusammen mit dem Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) hat es sich der DK Wien zum  Ziel gesetzt, das Debattieren auch an die Schulen zu bringen. Ziel ist, dass diese dann selbstständig eigene Debattierklubs gründen können.

Wie man sieht, hat sich der DK Wien im kommenden Studienjahr einiges an Arbeit vorgenommen, und der neue gewählte Vorstand wird bestmöglich versuchen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Zu Großem Dank sind wir an dieser Stelle dem ehemaligen Gründungsvorstand des DK Wien verpflichtet, der es geschafft hat, die Voraussetzungen und die Grundsteine für einen erfolgreichen Debattierklub in Österreich zu legen. Vielen Dank Florian Prischl, Matthias Moser und Lukas Grill!

Ohne das großartige Engagement unserer Mitglieder könnten wir uns heute jedoch nicht zu einem der aktivsten Debattierklubs im deutschsprachigen Raum zählen. Wir möchten allen Mitgliedern und Freunden des Debattierklubs Wien danken und hoffen, auch im kommenden Jahr auf euren Einsatz zählen zu dürfen!

Wenn ihr bei einem der Projekte gerne mithelfen wollt, so wendet euch an:

–          Schulprojekt (JEF): Florian Prischl, Miriam Baghdady

–          Seminare: Leonhard Weese

–          Vienna IV und wo ihr euch überall sonst noch einbringen möchtet:

info@debattierklubwien.at

Leave a Reply