London Australs 2010

Nicht nur um viele alte Freunde des Debattierens zusammen zu bringen, sondern auch um das in Europa wenig debattierte Format Australasian bekannt zu machen, veranstaltete eine Gruppe von Britischen und Australischen Studenten und ehemaligen zum ersten Mal die London Australs.

Ausgetragen sowohl an der School of Oriental and African Studies (SOAS) als auf an der vor fast 100 Jahren gegründeten English-Speaking Union und von Teams aus Australien, China und Thailand besucht, war dieses Turnier etwas ganz besonderes auf dem Kalender.Im Australasian-Format werden den drei Teamrednern der zwei gegeneinander antretenden Teams je 8 Minuten Redezeit gegönnt, bevor noch einmal einer der beiden ersten Redner eine vierminütige Antwortrede hält. Auch die Themenauswahl ist ungewohnt:
Die drei vorgegebenen Themen werden von den beiden Teams gereiht, wobei jeweils das letztgereihte Thema auf keinen Fall dran kommt. Setzen beide Teams also ihr Veto auf zwei verschiedene Themen, so wird das übrig gebliebene gewählt. Ansonsten wird entweder die Münze geworfen oder das von beiden favorisierte Thema debattiert.

Auch Redner aus Österreich traten an. Zusammen mit dem in London studierenden Ukrainer Bohdan Bolonnyy redeten Kira Shymanska (Uni-Graz Debate Club) und Leonhard Weese aus unserem Klub im Team “Orient Express”.

London Australs 2009 - Team Orient Express (vlnr: Bohdan Bolonnyy, Kira Shymanska, Leonhard Weese)

Das österreichisch/ukrainische Team "Orient Express" (vlnr: Bohdan Bolonnyy, Kira Shymanska, Leonhard Weese) bei den London Australs.

Für den Einzug ins ESL-Finale reichte es leider nicht. Dieses gewann “Yugoslavia A”, ein Mix-Team aus Kroaten, Serben und Griechen (Manos Moschopoulos, Milan Vignjevic, Filip Dobranic) gegen das Team “ESL FTW”, ein Team aus den Niederlanden. Das Finale im offenen Break gewann das Team “The Sugababes” (Alex Worsnip, Alex Just, Lewis Iwu) von der Universität Oxford.

Für die Achte Minute berichtet Lukas Haffert von den London Australs; auch der Debattierclub Wortgefechte Potsdam war dabei (Teil 1, Teil 2).

Die Themen des London Australs 2010:

Runde 1:

  • That public housing assistance should only be given in the form of rental vouchers.
  • That welfare payments should be contingent on passing drug tests.
  • That we should adopt a school vouchers system.

Runde 2:

  • That the moratorium on commercial whaling should be lifted.
  • That ASEAN nations should sanction Burma.
  • That governments should grant land rights to redress disadvantages suffered by indigenous people.

Runde 3:

  • That male circumcision should be illegal.
  • That we should criminalize demand but not supply of paid sexual services.
  • That polygamy should be legal.

Runde 4:

  • That the African Union should use military force against its member states to remove military leader who take power by coup d’etat.
  • That the US should pull out of its military alliance with Israel.
  • That the ICC should only indict criminals at the conclusion of conflicts.

Runde 5:

  • That executives whose companies’ actions cause death should be subject to criminal charges.
  • That we should ban private ownership of professional sporting clubs.
  • That we should create a free market for selling babies.

Offenes Halbfinale und ESL-Finale:

  • That we should introduce a sin tax on tabloid newspapers.
  • That governments should subsidise failing newspapers.
  • That the media should overturn its self-imposed ban on reporting suicides.

Offenes Finale:

  • That gendered categories in artistic awards (e.g. The Oscars) should be abolished.
  • That we should criminalise the payment of dowries.
  • That the trials of alleged rapists of female victims should only be tried by a female judge and/or female jury.