Die Presse berichtet über den Debattierklub Wien

Die Tageszeitung Die Presse berichtet in ihrer Printausgabe im Hochschul-Teil und online über unseren Klub und das Debattieren im Allgemeinen. Wir stellen euch hier ein paar Auszüge aus dem Artikel vor, der in seiner Gänze online abrufbar ist.

Im Gegensatz zu anderen Ländern etwa im angloamerikanischen Raum hat das studentische Debattieren in Österreich keine große Tradition, gewachsene Strukturen gibt es an den Unis nicht.

“Ich lerne hier auf spielerische Weise, wie man argumentieren kann”, sagt etwa die 22-jährige Stefanie. Die Jusstudentin ist seit vier Jahren im Klub, auch „weil man hier Leute trifft, die wirklich etwas wissen und auch etwas zu sagen haben“.

Der 21-jährige Leonhard, Obmann des Vereins, sieht es pragmatisch: “Das Debattieren ist nicht nur lustig, es macht sich auch im Lebenslauf gut.“ Man lerne hier problemorientiertes Denken und wertneutrales Herangehen an Themen. „In vielen Fragen verliert man seine Radikalität, weil man auch immer die andere Seite kennenlernt.”

Leave a Reply