BPS-Workshop + Turnier Innsbruck 2007

Author Image

By Vienna’s International Society

May 20, 2007

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Debattierclub Innsbruck eine Schulung und ein Übungsturnier zum British Parliamentary System, dem weltweit wichtigsten Debattierformat. Um die OPD, die wir seit Anbeginn des Debattierklubs in unseren regelmäßigen Debatten zu ergänzen und um einen Grundstein für zukünftige Teilnahmen an internationalen Turnieren zu legen, entschlossen sich Stefanie Wieser, Lukas Grill und Florian Prischl den Weg in die Alpenstadt anzutreten um neues Know-How und Erfahrung in die Hauptstadt zurück zu tragen.

BPS-Workshop Innsbruck Ausblick Nordkette
Das Wetter war das ganze Wochenende strahlend schön, was die Teilnehmer neidische Blicke nach außen werfen ließ.

Die Zugfahrt nach Innsbruck waren nicht nur für uns, sondern auch für unsere Abteilpartner erheiternde fünf Stunden, und nach unserer Ankunft wurden wir vom freundlichen Team des DC Innsbruck in Empfang genommen und bei Dominik Erharter untergebracht. Besserer Wetter hätten wir uns alle nicht wünschen können, und so trafen sich die Teilnehmer aus Wien (DKW und AFA), Innsbruck, Bayreuth und München unter sonnigem Himmel mit Blick auf die noch teilweise schneebedeckte Innsbrucker Nordkette.

BPS-Workshop Innsbruck Lukas Grill vor der Nordkette, die ein wunderschönes Alpinpanorama für den Innsbrucker Workshop bot.
Lukas Grill vor der Innsbrucker Nordkette, die noch mit Schnee bedeckt war.

Als Trainer konnte der DC Innsbruck zwei äußerst erfahrene Debattierer des Debattierclub München gewinnen, Aurora Simionescu und Daniel Grotzky, die uns übers Wochenende nicht nur in das System einführten, sondern uns auch alle vertiefenden Fragen beantworteten und außerdem als Chefjuroren für das Übungsturnier am Sonntag fungierten.

BPS-Workshop Innsbruck Trainer Aurora Simionescu und Daniel Grotzky
Die Trainer und Chefjuroren für das Workshop-Wochenende waren Aurora Simionescu und Daniel Grotzky vom Debattierclub München.

Am Samstag lernten wir in mehreren intensiven Lern- und Übungssessions alles über  Prop und Opp, Extensions, Whips und Squirrels, wozu uns Aurora und Daniel hervorragende Unterlagen zur Verfügung stellten. BPS stellte sich für uns als ein (insbesondere mit OPD-Erfahrung) zwar relativ leicht zu erlernendes, doch schwer zu meisterndes System dar. Die Herangehensweise an die Debatte ist deutlich anders und tendenziell breiter, so dass Themen von sehr allgemeinen, grundsätzlichen Perspektiven bearbeitet werden. Dem dienen vor allem die beiden schließenden Teams mit ihrer jeweiligen Extension, die die Debatte auf eine neue Ebene bringen soll.

Am Abend nutzten wir das schöne Wetter aus, der DC Innsbruck organisierte eine Grillparty! Dort setzte sich die herzliche Atmosphäre in vielen Gesprächen fort – übers Debattieren bis hin zu Astrophysik. Aurora und Daniel konnten unsere Teilnehmer etwas über die große weite Welt des Debattierens erzählen, was im Nachhinein betrachtet einen sehr großen Einfluss auf uns nehmen würde….
Der Abend endete schon eher im Morgen, wie es für ein Debattierwochenende eigentlich schon üblich ist. Doch wir ließen uns davon nicht abschrecken und stürzten uns ins Turnier am Sonntag!

BPS-Workshop Innsbruck Goldenes Dachl
Das Innsbrucker Goldene Dachl, das wir auf einem Stadtrundgang inmitten der vielen weiteren Innsbrucker Sehenswürdigkeiten besucht haben.

Stefanie trat gemeinsam mit einem Münchner Debattierer an, Lukas und Florian als ein gemeinsames Team. Die Chefjuroren wurden durch Sabine Rainalter und andere Juroren des DC Innsbrucj unterstützt, um die beiden parallelen Debattenräume zu bewerten und insbesondere fundiertes Feedback zu geben.

Nach den vier Vorrunden  stellte sich ein voller Erfolg für den Debattierklub Wien ein:
Lukas und Florian konnten jede einzelne Debatte gewinnen, Florian konnte sich als “Top of The Tab” (bester Redner nach Rednerpunkten) vom restlichen Feld absetzen, gefolgt auf Platz von Stefanie und auf Platz 3 von Lukas (ex aequo mit Maryna Oussorova aus München). Ein voller Erfolg für den Debattierklub Wien! Auf den Plätzen zwei bis vier folgten die Teams Innsbruck 2 und 3 sowie “Innreuth”, ein gemischtes Team aus einer Innsbruckerin und einer Bayreutherin. Somit bestritten diese vier Teams gemeinsam das Finale.

BPS-Workshop Innsbruck Debatte
Am Sonntag gab es ein Übungsturnier, um das frisch Gelernte in die Tat umzusetzen.

Auch dort konnten Lukas und Florian aus der  schließenden Regierung auftrumpfen und den Turniersieg somit ungeschlagen abstauben! Florian wurde außerdem als bester Redner des Finales und des gesamten Turniers ausgezeichnet.

Alles in allem war es also nicht nur eine sehr lehrreiches Wochenende über ein für uns neues Debattierformat, das unsere Horizonte wesentlich erweitert hat, sondern auch ein toller Erfolg für den Debattierklub Wien; vor allem aber war das Wochenende eines: Ein Riesenspaß!

Herzlichen Dank an den Debattierclub Innsbruck und insbesondere Sabine Rainalter und Dominik Erharter für die Organisation dieses Workshop-Wochenendes. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Trainern und Chefjuroren Aurora Simionescu und Daniel Grotzky!

Die Themen des Innsbrucker BPS-Workshop Übungsturniers:

  • DHW (Dieses Haus würde) eine Ausländerquote in europäischen Fußballclubs einführen.
  • DHW Steuerflüchtlingen das Wahlrecht entziehen.
  • DHW in Unternehmen eine Frühsportpflicht einführen.
  • DHW bauchfreie Tops und Miniröcke an Schulen verbieten.
  • Finale: DHW im UN-Sicherheitsrat alle Vetorechte abschaffen.

Der Debattierclub Innsbruck hat auf seiner Website eine Fotosammlung des Workshop-Wochenendes veröffentlicht.
Auch das Tab ist vom DC Innsbruck online abrufbar (Excel .XLS-Datei).

SHARE

Latest Articles

Das DDM Heimspiel 2022

Im Gegensatz zu den Regios mussten wir bei den Deutschsprachigen Debattiermeisterschaften zwischen dem 03.06. und dem 06.06. keine lange Zugfahrt auf uns nehmen, sondern als

READ MORE