Salzburger Freundschaftsturnier 2006

Ende Mai fand das allererste Salzburger Debattier-Turnier statt. Auch wenn teilweise spürbar war, dass dies der Salzburger erstes Turnier war, so war es auf jeden Fall ein voller Erfolg! Es haben insgesamt neun Teams aus Österreich und Deutschland (u.a. Streitkultur Tübingen, Debattierclub Innsbruck…) teilgenommen, davon zwei Wiener Klubs – Der des AFA und wir, der Debattierklub Wien. Gewonnen hat ein Team des Debattierklub München, die damit wieder einmal ihr beeindruckendes Können unter Beweis gestellt haben. Wir wurden zwar nur vorletzte, hatten aber trotzdem viel Spaß – schließlich war es ein Freundschaftsturnier! Dennoch zeigte uns unser Abschneiden deutlich, dass noch ein langer Weg bis zum ersten Platz vor uns liegt.

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Helikopterkunst

In der Stadt, wo die Helikopter verkehrt liegen, wird auch gut debattiert - so zum Beispiel beim Freundschaftsturnier im Mai 2006.

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Verpflegung

Der Salzburger Debattierclub Redesalz konnte auch einige Debattierclubs aus Deutschland in die Mozartstadt holen, was gleich mit einer internationalen Flaggenparade auf den Snacks gefeiert wurde.

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Sabine Rainalter, Matthias Moser während Pause

Sabine Rainalter (Debattierclub Innsbruck) und Matthias Moser (Debattierklub Wien) unterhalten sich in einer Pause in der Aula des GeWi-Baus der Uni Salzburg, während Florian Steininger und Aurora Simionescu vom Debattierclub München im Hintergrund das Tab studieren.

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Party

Zu jedem Debattierturnier gehört eine gute Party, so auch in Salzburg!

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Salzburger Dom

Auf dem späten Heimweg von der Party statten wir dem hell erleuchteten Salzburger Dom noch einen Besuch ab.

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Finale im "Zirkelwirt"

Das Finale im Lokal "Zirkelwirt" war sehr gut besucht.

Salzburger Freundschaftsturnier 2006 Finale

Das Finale des Turniers in vollem Gang. Rechts das Siegerteam aus München (Daniel Grotzky, Florian Steininger und Aurora Simionescu, vlnr).

Leave a Reply